, , ,

Kostenloses Update im Oktober sowie neuer kostenpflichtiger DLC für Predator: Hunting Grounds

Reading Time: 5 minutes

Sæl! (Altnordischer Ausruf zur Begrüßung und um jemandem Zufriedenheit zu wünschen) In unserem letzten, ziemlich umfangreichen Update haben wir Predator: Hunting Grounds nicht nur eine neue Karte spendiert, sondern einen komplett neuen Spielmodus namens „Konflikt“ – und dann haben wir uns gesagt, dass da noch mehr geht! Deswegen gibt es im Oktober als kostenlose Updates und kostenpflichtigen DLC etwas altnordische Geschichte serviert. Ihr habt richtig gehört. Ihr bekommt eine neue Predator-Klasse, eine neue Waffe und über zwanzig neue Updates für das Spiel, das auf eurem Feedback beruht – damit eure Zeit im Dschungel so atemberaubend und fair wie möglich wird.

Predator: Hunting Grounds

Predator: Hunting Grounds

Die neueste Predator-Klasse, der Wikinger, ist der kostenpflichtige DLC im Oktober. Der Wikinger-Predator kann zurückverfolgt werden zu einer Zeit, in der plündernde Wikinger über Lande fern ihrer eigenen Heimat hergefallen sind und dabei die Aufmerksamkeit eines bisher unbekannten Feindes auf sich gezogen haben. Durch den Tod und die Zerstörung auf der Welt würde ein Geschenk des Himmels entsandt, um die mächtigsten und ehrwürdigsten Krieger im Kampf herauszufordern. Je weiter sich die Legende über diesen Yautja verbreitete, desto mehr Wikinger wollten die Gelegenheit ergreifen, durch diesen Wanderer einen ehrwürdigen Tod zu sterben, weshalb sie immer weiter nach Ruhm strebten. Über die Jahrhunderte machten sich die stärksten, tapfersten Krieger auf, andere Dörfer zu brandschatzen und zu plündern, um diesen mächtigen Kämpfer dazu zu bringen, sich ihnen im rituellen Kampf zu stellen, damit sie in die goldenen Hallen Walhallas aufsteigen konnten.

Die Vorteile unseres neuesten altnordischen außerirdischen Jägers liegen in seiner physischen Stärke. Der Wikinger ist unglaublich stark – selbst stärker als der Berserker –, aber er ist auch um einiges langsamer. Als Wikinger seid ihr ein unbeirrbarer Gegner für die Marines, der sich nicht auf herkömmliche Ausrüstung verlässt, sondern mehr auf eure eigenen Fähigkeiten setzt – und auf den Einsatz eurer neuen getreuen Streitaxt. Die Streitaxt erhaltet ihr mit dem Kauf des kostenpflichtigen DLC automatisch.*

Predator: Hunting GroundsPredator: Hunting Grounds

Ohne eine richtige Waffe kann man schließlich kein echter Wikinger sein – und da hat unser Creative-Team ganze Arbeit geleistet. Diese gewaltige zweihändige Streitaxt wird vom Wikinger-Predator des Nordens in die Schlacht geführt und wurde geschmiedet, um furchterregenden Wikingern im Nahkampf selbst das Fürchten zu lehren. Mit dem sekundären Angriff schwingt ihr die Waffe über eurem Kopf und fügt eurer Beute zusätzlichen Schaden zu. Nur wenige haben diese Waffe je zu Gesicht bekommen, ohne dass ihnen kurz darauf der Schädel gespalten wurde. Diese Axt ist unsere Interpretation einer klassischen altnordischen Waffe, die sich die Yautja zu Eigen gemacht haben.

Sie hinterlässt nicht nur brutale Verwüstung, sondern bietet Spielern dank der beiden Power-Moves auch die Flexibilität, die im Kampf notwendig ist. Für eine schnelle Schlagabfolge mit moderatem Schaden könnt ihr die Zwei-Schläge-Kombo verwenden, aber wenn ihr die Zeit für einen aufgeladenen Angriff habt, eignet sich der Überkopfschlag bestens dafür, dass von eurem Gegner nicht mehr als ein Blutfleck am Boden übrig bleibt. Die Axtanimationen sehen nicht nur flüssig und vollkommen natürlich aus, sondern die Waffe fühlt sich auch einfach wuchtig an, was der Immersion im Nahkampf auf jeden Fall zuträglich ist.  Wissenswertes: Unser fleißiges Team arbeitet seit etwa zwölf Wochen hart daran, euch diese neue Predator-Klasse samt ihrer Waffe verfügbar zu machen. 

Und wir waren ebenfalls nicht untätig und haben das Gameplay etwas angepasst. Ein paar Änderungen und neue Elemente im bevorstehenden kostenlosen Oktober-Update möchten wir dabei besonders hervorheben. Bei „Jagd“ oder „Konflikt“ bekommt ihr jetzt ein neues Schnellspiel-Menü präsentiert. Aufgepasst: Wenn es EP sind, hinter denen ihr her seid, könnt ihr die Spielersuche mit der geringeren Spieleranzahl auswählen, um euch einen EP-Bonus von +20 % in diesem Match zu sichern.

Durch das Update bieten wir Spielern außerdem weitere Anreize, ihr Feuerteam vor Beginn eines Matches diverser zu gestalten. Klassenänderungen: Sturmsoldat, Unterstützer, Späher und Aufklärer erhalten insgesamt 16 neue Bonusvorteile – zusätzlich zur aktuellen Bewaffnung. Richtig gehört, die gibt es alle frei aufs Haus. Idealerweise erhaltet ihr vier neue Vorteile zu eurer bekannten Bewaffnung, an denen ihr euch gemeinsam erfreuen könnt, wenn euer Feuerteam aus allen vier Klassen besteht. Einige Beispiele für neue Bonusvorteile:

  • Sturmsoldat: „Tödlich“ – Erhöht den Schaden von Sturmgewehren um 15 %.
  • Unterstützer: „Feldsanitäter“ – Erhöht die Wiederbelebungsgeschwindigkeit um 30 % und Soldaten werden stets mit 80 % ihrer Lebenspunkte wiederbelebt.
  • Später: „Befreier“ – Heilt euch für 50 Lebenspunkte und verleiht sieben Sekunden lang einen Schadensbonus in Höhe von 20 %, nachdem ein Alarm deaktiviert wurde.
  • Aufklärer: „Scharfschütze“ – Erhöht den Schaden gegen gesichtete Ziele um 15 %.

Außerdem haben wir noch die Waffen im Spiel einer Balancekur unterzogen. Granaten sind in „Konflikt“ beispielsweise 400-mal stärker, während die Schrotflinte und der Granatwerfer ebenfalls deutlich mehr Schaden verursachen. Es freut uns sehr, dass ihr Spaß mit „Konflikt“ habt. Wir hören auch weiterhin auf eure Vorschläge, wie sich das Gameplay fordernder gestalten lässt. Eine neue Änderung dürfte euch gleich auffallen, wenn ihr als Predator spielt. In „Konflikt“ werdet ihr automatisch dazu aufgefordert, eure Bewaffnung auszuwählen, um euch dazu zu animieren, verschiedene Vorteile auszuprobieren und so die Siegchance eures Teams zu erhöhen. Eine Liste mit allen Updates und neuen Vorteilen findet ihr in den Patch-Notizen, die ab dem 27. Oktober im Forum verfügbar sein werden.

Predator: Hunting GroundsPredator: Hunting Grounds

Wir können es kaum erwarten, den Wikinger-Predator durch den Dschungel streifen zu sehen. Bis dahin könnt ihr auch gleich noch einen Blick auf unsere neue Roadmap werfen. Wir haben einige interessante Dinge für das Weihnachts-Update geplant – und im nächsten Jahr steht noch mehr auf der Agenda!

Für den Online-Mehrspielermodus werden eine Internetverbindung und eine PlayStation®Plus-Mitgliedschaft (separat erhältlich) benötigt.

*Die Streitaxt ist ab Dezember 2020 für alle durch Spielen des Spiels freischaltbar.

Website: LINK

Facebook Comments

No Man‘s Sky: The Next Generation

Minecraft Announces Release Date of First Free “Good Trouble” Lesson