in , ,

Steelrisings Kampfsystem zusammengefasst

- Werbung -
5 min read
Reading Time: 5 minutes

Hier bei Spiders lieben wir verschiedene Typen von RPGs. Seit unserem Start haben wir unterschiedliche Stile für die Kampfsysteme ausprobiert und mit jedem Spiel etwas neues gelernt. Im neusten Spiel, Steelrising, war unser Ziel, uns auf einen Actionorientierten, bewussten, detaillierten und spaßigen Kampf zu konzentrieren.

Ein Souls-artiges Spiel

Von Demons Souls-Remake bis zu Elden Ring haben Soulsartige Spiele heute die Aufmerksamkeit der Gamingwelt. Natürlich war das nicht unbedingt der Fall als wir mit Steelrising angefangen haben, aber alle im Team wollten das Genre würdigen. Wir wollten uns aufs Kämpfen konzentrieren und dafür sorgen, dass ihr darüber nachdenken müsst, was die beste Taktik ist und wie ihr eure Fähigkeiten einsetzt – aber in unserem eigenen Universum. Wir wollten auch unsere Leidenschaft mit möglichst vielen Spielern teilen, weswegen es einen Assistenz-Modus gibt.

- Werbung -
- Werbung -

Steelrising nutzt die „Formel“ von Souls, aber eben gemischt mit dem einzigartigen Herz von Spiders-Spielen.

Die Geschichte von Steelrising passiert in einer Nacht zu Beginn einer variierten Version der französischen Revolution.

Automaten drehen durch. Sie haben die Revolutionäre überwältigt, weil Menschen selbst gegen die einfachsten Formen der Automaten keine Chance haben.

Ihr bekämpft Feuer mit Feuer und seid dabei Paris‘ letzte Hoffnung. Ein einzelner Automat gegen eine Armee – das ist nicht einfach, denn jeder Gegner steht euch im Weg und kann euer letzter sein, wenn ihr ihn unterschätzt.

– Werbung –

Um euch zu motivieren, die Stadt zu retten, aber auch die ständige Gefahr der Aufgabe zu betonen, haben wir uns entschieden, die Betonung auf ein detailliertes Kampfsystem zu legen. Timing, die genaue Beobachtung jeder Bewegung eurer Gegner, Geschick im Verstecken, um nicht in der Unterzahl zu sein, und das Herausfinden von Schwächen sind die Schlüssel zu eurem Erfolg.

Ja, sie sind stark – aber ihr auch.

Ihr müsst nicht nur Fähigkeiten meistern, sondern auch euer Kühlungssystem managen. Je aggressiver ihr kämpft, desto heißer lauft ihr – was dazu führen kann, dass Aegis überhitzt wird und kurzfristige Aussetzer hat. Die Mechanik erinnert an klassische Stamina-Systeme, die ihr aus vielen Spielen kennt, aber durch den Einsatz von Sofortkühlung könnt ihr schnell die Temperatur runterschrauben, um ein paar mehr Treffer zu landen oder zu entkommen. Aber Achtung! Wenn ihr das zu oft macht oder zur falschen Zeit, könnt ihr komplett einfrieren und euch jedem Angriff offen machen.

Zusätzlich zum Stamina-Management gibt es andere klassische Action-RPG-Aspekte im Spiel wie die Stats, die ihr bedächtig hochleveln müsst, und viele Gegenstände und Module, die ihr einsammeln könnt, um euren Spielstil zu verbessern.

Eine der Besonderheiten an Steelrising’s Spielstil ist die Vertikalität. Aegis kann springen und die Fähigkeit eröffnet ihr neue Möglichkeiten zum Angriff, und um Gegner zu überraschen, verschiedene Kombos zu benutzen oder sogar einige Kämpfe ganz zu vermeiden, wenn ihr eure Kämpfe wählen wollt. Während das im Kampf sehr nützlich ist, ist es auch ein sehr praktischer Weg, die Stadt und ihre engen Gassen zu erkunden.

- Werbung -

Aegis und ihr Arsenal

Aegis ist nicht einfach ein weiterer Automat. Sie ist ein komplexes Meisterstück und als solches mit verschiedenen Kampfstilen ausgestattet: vielleicht entscheidet ihr euch dazu, ein furchtloser Bodyguard zu sein, ein schneller und tödlicher Tänzer oder ein Alchemist, der aus der Ferne schießt. Aegis‘ Kampfstil kann verändert werden und an jeden Punkt ihrer Reise angepasst werden.

Wir wollten dass das Kampfsystem in Steelrising einzigartig ist und eine eigene Identität zeigt. Aegis mechanische Natur soll durchscheinen. Sie hält Waffen daher nicht einfach fest, sie sind wirklich eine Erweiterung ihres Körpers.

Neun verschiedene Typen von Waffen und über 40 Variationen – Waffen sind wirklich eine Kernkomponente von Steelrising.

Ihr werdet feststellen, dass es Waffen gibt, die euch vertraut sind – eine Keule oder ein Doppelschwert, aber andere sind einzigartiger und passen zu Aegis: ihre Ventilatoren können in Schilde verwandelt werden und es gibt auch exzentrischere Waffen wie eine alchemische Waffe, die wertvolle alchemische Kapseln verbraucht, die ihr beim Erkunden finden oder kaufen könnt, wenn ihr eure Zahnräder ausruht. Schwere Waffen wie das Rad scheinen vielleicht zunächst zu groß für euren kleinen Aufbau, aber Aegis schafft es trotzdem, sie mit Anmut zu schwingen – und damit tödlich zu treffen.

Jede der Waffen hat einen Special Move, der noch mehr Spielstilmöglichkeiten bietet. Und denkt daran, dass Aegis schnell zwischen zwei Waffen hin und her wechseln kann und sogar ihre Werkzeuge im Kampf einsetzen kann, um ein paar wirklich brutale Kombos zu kreieren.

Je weiter ihr voranschreitet, desto mächtiger werden die Waffen, wenn ihr sie upgradet. Diese Verbesserungen werden sicher praktisch auf eurer Reise sein, vor allem gegen die Titanen, die gefährlichsten Gegner im Spiel.

Um die Titanen zu besiegen müsst ihr ihre Kampfweise verstehen, indem ihr ihre Muster lernt und den richtigen Zeitpunkt für einen Angriff findet. Das dauert vielleicht ein paar Versuche, weil sie so hart zuschlagen, sodass jeder Stoß tödlich sein kann. Aber keine Sorge: Ihr habt die Werkzeuge parat und wie ihr Aegis‘ Fähigkeiten meistert, wird einen Unterschied machen.

Wir können nicht erwarten, eure ersten Eindrücke zu entdecken und zu erfahren, welche Titanen ihr am schwierigsten fandet, welcher Spielstil euch am besten gefällt und welche Bereiche von Paris eure Favoriten sind. Wir hoffen, dass ihr am Spiel so viel Spaß haben werdet wie wir an der Entwicklung. Jetzt wo Steelrising bald erscheint, müssen wir nicht mehr lange warten. Vive la révolution!

Steelrising erscheint am 8. September für PS5.

Website: LINK

- Werbung -

Report

- Werbung -

What do you think?

26 Points
Upvote Downvote
Contributor

Written by Horst Klein

Years Of MembershipContent Author

Schreibe einen Kommentar