in , ,

Vier PlayStation VR2-Titel angespielt

- Werbung -
7 min read
Reading Time: 6 minutes

Das Jahr 2022 begann mit der Enthüllung des Designs der PlayStation VR2 mit ihrem schlanken Headset und den innovativen PS VR2 Sense-Controllern. Im Anschluss daran haben wir weitere Details zur Benutzererfahrung von PS VR2 gezeigt – etwa die leuchtende Durchlassansicht und den anpassbaren Spielbereich.

Das stylische Design und die neuen Funktionen sind großartig, aber erst beim Spielen offenbart sich das wahre VR-Potenzial – daher konnte es unser Team bei PlayStation gar nicht erwarten, die kommenden PS VR2-Titel auszuprobieren. Hier erfahrt ihr alles über unsere Erfahrungen mit den Spielen von Guerrilla, Capcom, Skydance Interactive und ILMxLab.

- Werbung -
- Werbung -

– Werbung –

Horizon Call of the Mountain

Ich erinnere mich noch an die Ehrfurcht bei meinem ersten Durchspielen von Horizon Zero Dawn, als Aloy zum ersten Mal auf einem umherstreifenden Langhals steht und ein neuer Teil der Karte sowie eine majestätische, schier unendliche Aussicht enthüllt wurden. Dieses Gefühl epischer Größe bekam für mich in Horizon Call of the Mountain eine ganz neue Bedeutung, als ich meinen Kopf nach hinten neigte, um einen riesigen Langhals beim Herumstampfen zu beobachten. In dem Moment, in dem ich mir das PlayStation VR2-Headset aufsetzte und mich in Landschaften aufmachte, die sich so vertraut anfühlten, wurde mir klar, dass ich die weitläufige Schönheit und die lauernden Gefahren der Umgebungen von Horizon noch nie in diesen Dimensionen erlebt hatte.

In der Demo schlüpfte ich in die Rolle von Ryas, einem gefangen genommenen und in Ungnade gefallenem Shadow Carja, der in der Wildnis zurückgelassen wird und sich auf eigene Faust durchschlagen muss. Es war ein unglaublicher Nervenkitzel, Maschinen in voller realistischer Größe durch seine Augen zu sehen. Man realisiert gar nicht, wie groß ein Schnappmaul wirklich ist, bis einer am eigenen Kanu kaut! Durch das haptische Feedback der PS VR2 Sense-Controller wirkt das Gewicht dieser beweglichen Maschinen so real, dass mir die Luft wegblieb, als eine Herde Graser an mir vorbeizog.

Als ich dann anfing, Klippen hinaufzuklettern, und Pfeil und Bogen in die Finger bekam, hatte mich das Spiel endgültig in seinen Bann gezogen. Im Kampf gegen einen Wächter den Bogen zu spannen und Pfeile fliegen zu lassen, ließ mich wieder die Energie spüren, die ich an der Horizon-Reihe so liebe. Die Handbewegungen und das Zielen fühlen sich mit den PS VR2 Sense-Controllern unglaublich präzise und real an. Das beginnt mit der genauen Platzierung meiner Hände beim Klettern auf einen Turm und zieht sich bis zur Spannung des Bogens beim Abschießen eines Pfeils. Die Welt fühlt sich wie aus einem Guss an, zum Beispiel wird meine Gesundheit dekorativ auf meinem rechten Handschuh angezeigt, anstatt Platz als HUD wegzunehmen. Horizon Call of the Mountain hat mich so hineingezogen, dass es mein Herz zum Rasen gebracht hat. Ich kann es kaum erwarten, wieder darin einzutauchen.

  • Kristen Zitani

Resident Evil Village

Capcom hat mich zurück ins Dimitrescu eingeladen, um mit einer maßgeschneiderten PlayStation VR2 Hands-on-Demo ein noch intensiveres Survival-Horror-Erlebnis zu erleben. Die gotische Welt von Resident Evil Village erscheint dank der OLED-4K-PS-VR2-Displays, die die Details von geschnitzten Wasserspeiern und kunstvoll bemalten Vasen betonen. Vor Village habe ich viel Zeit im intensiven PS VR-Modus von RE7 verbracht, und das Spielen dieser Fortsetzung in PS VR2 fühlt sich wie eine natürliche Weiterentwicklung dieser Erfahrung an. Die Entwickler-Assistenten von Capcom scheinen den Code dank der hohen Bildwiederholfrequenz und der lebendigen Grafik von PS VR2 geknackt zu haben, da ich mich bequem in die unheimlichen Burgmauern eingetaucht fühlte.

Das First-Person-Gameplay von Village war bereits auf der PS5 ein packendes Erlebnis – und PS VR2 bietet ein noch immersiveres Programm. Ich war absolut entzückt, als ich entdeckte, dass man sein treues Messer – oft die letzte Wahl – nun aus der Ferne auf Gegner werfen kann. Mit Pistole und Messer in den Händen wird auch das Gefühl verstärkt, ein heroischer Überlebender zu sein, und ich kann es kaum erwarten, mit mehr Akimbo-Optionen zu experimentieren.

Später in der Demo greifen die Töchter der berüchtigten Lady Dimiterscu an und entführen euch. Das PS VR2-Headset rumpelt subtil und simuliert das Gefühl, gewaltsam in das Anwesen ihrer Mutter geschleppt zu werden. Was Lady Dimiterscu angeht, so wird ihre gewaltige Statur durch das immersive Erlebnis von PS VR2 noch einschüchternder. Von ihr gejagt zu werden, war früher schon furchterregend, doch mit PS VR2 wird es noch um ein Vielfaches unheimlicher. Ich kann es kaum erwarten!

- Werbung -

The Walking Dead: Saints & Sinners – Chapter 2: Retribution

Die Charaktere im The Walking Dead-Universum überleben dank ihres Einfallsreichtums und ihrer schnellen Reflexe. Ich war begeistert, dass diese Fähigkeiten beim Spielen der kommenden PS VR2-Fortsetzung von Skydance Interactive belohnt werden. Der Survival-FPS entführt mich in diese gefährliche Welt und hängt mir digital Pistolen, Nahkampfwaffen und einen Rucksack um verschiedene Teile meines Körpers. Man schon ordentlich ins Schwitzen, wenn man über die linke Schulter greifen muss, um den Rucksack abzunehmen und in Echtzeit nach Medizin zu suchen, während sich die Streuner immer mehr nähern.

Die Kämpfe mit den Untoten sind flüssig und intensiv. Ich war beeindruckt, wie präzise die Nachverfolgung der PS VR2 Sense-Controller funktioniert, wenn ich mit einer Feuerwehraxt hantierte, um die beste Handposition für einen beherzten Schlag auf den Kopf eines Zombies zu finden. Genauigkeit ist auch in den Kämpfen sehr wichtig. Ich begegnete Untoten, die Teile einer Rüstung trugen, was schon fast chirurgische Präzision mit einem Katana erforderte, um Schwachstellen zu treffen.

Der Umgang mit Fernwaffen ist genauso unterhaltsam. Zum Arsenal gehören Revolver, SMGs, Sturmgewehre, Schrotflinten, Bögen und vieles mehr. Skydances Fokus auf Details und die Möglichkeiten des Spielers macht selbst Routine-Moves wie das Nachladen aufregend. Ich fühlte mich wie ein Actionheld, als ich meine Schrotflinte mit einer schnellen Bewegung zuklappte. Das Jonglieren mit dem Arsenal in Echtzeit, während man gleichzeitig mit Zombiehorden fertig werden muss, sorgt für das ultimative Badass-Feeling. Ich freue mich schon unglaublich darauf, in das komplette Survival-Abenteuer einzutauchen.

Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge – Enhanced Edition

Nach fast 40 Jahren in der Gaming-Welt kann es leicht passieren, dass ich mich in einem virtuellen Feuergefecht etwas überschätze. Jahrzehntelanges Videospielen hat dazu geführt, dass ich in jedem Abenteuer fast automatisch zur richtigen Waffe greife. Doch bei meiner ersten Begegnung mit der Guavianischen Todesgang auf Batuu – PS VR2-Headset fest auf dem Kopf – musste ich im wahrsten Sinne des Wortes nach der richtigen Waffe greifen. Nervös und hektisch suchte ich in allen meinen Taschen, Riemen und Holstern. Der immersive Sound und die Haptik zogen mich noch tiefer in der Erlebnis hinein.

Das ist natürlich Stress von der besten Sorte! Das Gefühl von “Oh Mist, ich bin umzingelt” ist ein völlig anderes, wenn man die Bewegungen und das Inventar tatsächlich mit dem eigenen Körper koordinieren muss. So wurde es wunderbar hektisch, während ich in Deckung ging, die Blaster von gefallenen Feinden nach brauchbarem Material durchsuchte und die Gang hinter mir ließ, um nach meiner verlorenen Fracht zu suchen. Darüber hinaus waren Momente wie das manuelle Nachladen von Blastern und die präzise Verwendung der PS VR2 Sense-Controller zum Drücken winziger Tasten an meinen Handgelenken intuitiv und befriedigend. Wie bei jedem neuen Controller oder jeder neuen Erfahrung muss man sich zunächst einmal zurechtfinden. Doch das Ganze geht sehr schnell ins Blut über und ich bin gespannt, wohin mich diese Geschichten noch führen.

Diese erste Batuu-Mission ist nur ein Szenario von vielen, da das Spiel verschiedene Epochen und Disziplinen umfasst. In diesem Abenteuer war ich ein Droiden-Reparaturtechniker auf der Suche nach Fracht, während der Spieler in anderen Geschichten in die Rolle eines Jedis oder sogar von IG-88 schlüpft. Einige Geschichten werden Begegnungen mit kultigen Charakteren wie R2D2, C-3PO und Yoda (auf Englisch von Anthony Daniels bzw. Frank Oz gesprochen) beinhalten, während die zentrale Cantina und die Charaktere auf dem Erlebnis im Star Wars: Galaxy’s Edge Park in Disneyland aufbauen. So viel zu virtueller Realität!

  • Brett Elston

Website: LINK

- Werbung -

Report

- Werbung -

What do you think?

17 Points
Upvote Downvote
Contributor

Written by Horst Klein

Years Of MembershipContent Author

Schreibe einen Kommentar

Demeo reinvents game night on PlayStation in 2023

Beginnt eure Reise in Asterigos: Curse of the Stars am 11. Oktober auf PS4 und PS5